Wir haben Zwergi aus den Händen der Milchindustrie gerettet.

Bereits zu Beginn ihrer ersten Augenblicke an machen Kälber in der Milchindustrie grausame und brutale Erfahrungen. Sie werden schon nach nur wenigen Stunden ihren Müttern entrissen und in sogenannte Kälberiglus gesteckt. Diese Iglus stehen fern ab von ihren Müttern, damit Mutter und Kind sich weder sehen, noch hören können. Die Landwirte versuchen dadurch Trennungsschmerzen und Trauer zu unterbinden. Doch es gelingt ihnen nicht, denn die Mutterkühe und ihre Kälber schreien tagelang nacheinander. Sie leiden Höllenqualen und sind traumatisiert. Laut der Milchindustrie geht daran kein Weg vorbei, da die Bauern die Kühe für die Milchproduktion melken müssen. Die Kälber gehen dabei jedoch leer aus.

Kalb Zwergi wird gerettet
Kalb Zwergi im Heu

Sie werden solange mit künstlichem Milchpulver aufgezogen, bis sie selbst alt genug sind, um dem System der Milchindustrie dienen zu müssen. Das kleine Kälbchen Zwergi konnten wir aus einem dieser Kälberiglus retten und ihr ein neues Leben in Freiheit schenken. Zwergi war bei der Rettung erst wenige Stunden alt. In dieser Nacht lag die Kleine zitternd und einsam in der dunklen Ecke ihres Iglus. Jetzt ist Zwergi frei und wird sich niemals der Milchindustrie beugen müssen. Die grausamen ersten Stunden ihres noch so jungen Lebens sind für immer vorbei und Zwergi muss sich nie mehr vor einem Landwirt oder einer Melkmaschine ängstigen. Das kleine Kalb lebt nun auf einem Gnadenhof in Brandenburg und darf hier ihr Leben zusammen mit den Kühen Denise und Marla in Freiheit verbringen. Den Kühen steht ein schöner Offenstall sowie eine große Weide zur Verfügung, die sie Tag und Nacht nach eigenem Belieben nutzen können. Wenn Zwergis Geschichte Sie berüht, dann überdenken Sie bitte Ihren Milchkonsum und probieren Sie pflanzliche Milchalternativen. 

Unterstützen Sie uns bitte mit einer Tierpatenschaft für die kleine Kuh Zwergi!

Wenn Sie Pate von Zwergi werden, können Sie sie jederzeit besuchen und das zauberhafte und lebhafte Kälbchen persönlich kennenlernen. Eine Patenschaft für Zwergi ist bereits ab 10€ im Monat möglich.

Eine Patenschaft kann jederzeit per E-Mail oder Postbrief gekündigt werden. Sollte Ihr Patentier irgendwann sterben (was leider auch bei bester Betreuung irgendwann geschieht), informieren wir Sie natürlich direkt und Sie können sich überlegen, ob Sie die anderen Tiere weiterhin mit Ihrer Spende unterstützen möchten.
Als Pate erhalten Sie regelmäßig Informationen über Ihren Schützling und erfahren natürlich auch, wo Ihr Patentier lebt. Ein Besuch des Patentieres ist nach telefonischer Anmeldung jederzeit möglich.

 

Ja, ich möchte die Patenschaft für Zwergi übernehmen.
Ja, ich möchte die Patenschaft für Zwergi verschenken.
.