Wie sich unsere Enten entwickelt haben!

Eingetragen bei: Neuigkeiten | 0

Der neue Look von Hilde, Emil und Franzi.

Bei unseren gefiederten Schützlingen ist es Frühling geworden. Die drei haben sich ganz wunderbar entwickelt und sind kaum wiederzuerkennen. Bei unserem letzten Besuch waren wir sehr überrascht, wie schnell sich die drei zu ausgewachsenen Enten gemausert haben.

Bei ihrer Rettung war noch unklar, um welche „Zuchtrasse“ es sich bei den dreien handeln würde. Wir hatten schon damals eine leise Ahnung, die sich nun bestätigte: Mit großer Wahrscheinlichkeit sind die drei „Flugenten“ oder auch „Warzenenten“ genannt. Dies erklärt auch, weshalb sich der Bereich um ihre Augen so stark verändert hat. Etwa um den sechsten Lebensmonat kommen Flugenten in die sogenannte „Mauser“. Das bedeutet, dass sich ihr Federkleid erneuert, verändert und auch Teile des Gesichts färben sich rötlich bzw. entwickeln warzenartige Wölbungen. Bei Emil sieht man noch die zarten Spuren seiner ehemals schwarzen Musterung auf dem Kopf. Bei Hilde hat bisher nur eine leichte Färbung des Gesichts eingesetzt. Franzi und Emil hingegen haben im letzten Monat eine deutlich rote Maske bekommen.

Nicht nur die Veränderungen um die Augenpartie der drei hat uns staunen lassen. Ihr Federkleid ist toll nachgewachsen und allen sind die Strapazen der Mast nicht mehr anzusehen. Vielleicht mag dieses neue Erscheinungsbild einige von Ihnen irritieren und verwundern. Drei Monate sind für junge Tiere jedoch eine lange Zeit, in der sich ihre Körper stark verändern und weiterentwickeln können. Auch bei anderen Geflügel- und Entenrassen sehen Küken bzw. Jungtiere häufig sehr anders aus als im ausgewachsenen Alter.

 

Franzi, Hilde und Emil beim Baden

 

Es ist schön zu sehen wie stark die Bindung der drei untereinander und auch zu den anderen Enten geworden ist. Hilde und Franzi sind besonders eng miteinander und verbringen die meiste Zeit gemeinsam im Wasser und auch an Land. Emil hat einen treuen Begleiter in einem anderen Erpel gefunden. Die beiden sind echte Kumpels und wo Emil ist, da ist auch sein gefiederter Freund. 🙂

 

Emil und sein Kumpel

 

Emil ist vielleicht auch durch seinen neuen Freund deutlich mutiger geworden und präsentiert sein tolles neues Federkleid mit viel Stolz.

 

Emil sieht einfach toll aus

 

Auch Franzi sieht einfach unglaublich schick aus. Sie achtet stets darauf, dass jede Feder richtig liegt. Nach jedem Badegang wird das Wasser mit einem kräftigen Flügelschlag entfernt und gründlich mit dem Schnabel nachgeholfen auch die kleinsten Reste Erde zu entfernen.

 

Franzi putzt sich gründlich

 

 

Franzi trocknet ihr Federkleid

 

Hilde ist nach wie vor die mutigste und zutraulichste aller Enten. Sie schwimmt im Teich voraus und leitet den anderen den Weg. Zusammen mit Franzi streift sie durch das große Gehege, in dem es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

 

Hilde bei der Futtersuche

 

 

Best Friends: Hilde und Franzi

 

Auch Hilde ist eine echte Dame geworden. Die leichte Rötung um Augen und Schnabel sehen wunderschön aus. Ihre stechend blauen Augen sehen einen so liebevoll und interessiert an, dass wir uns kaum noch vorstellen können, wie ausgemergelt und traurig sie noch am Tag ihrer Rettung aussah!

 

Hilde im Frühling

 

 

Wir sind gespannt wie sich die drei im Laufe der nächsten Monate noch verändern werden. Sicher ist, dass ihnen die frische Luft und das Leben in Freiheit einfach nur gut tun und genau so sollte es sein!

Als Paten könnt auch Ihr Hilde, Emil und Franzi in ihrem schönen Zuhause auf dem Lebenshof besuchen. Schreibt uns gerne eine Nachricht an tierpatenschaft@tierschutzbuero.de, wenn ihr beim nächsten Mal dabei sein möchtet. 🙂

 

Hinterlasse einen Kommentar